//Aschaffenburger Mineralienbörse

Aschaffenburger Mineralienbörse

5. (11–17 Uhr) und 6. Mai 2018 (10–17 Uhr)
f.a.n. frankenstolz arena

Rund 50 Aussteller bieten ihre Mineralien, Edelsteine, Fossilien und Schmuck an. Zu finden sind Zeugen aus der Erdgeschichte, vom Achat aus dem heimischen Sailauf bis zum Zoisit von der fernen Insel Sri Lanka, Opale aus Australien, Brasilianische Amethystdrusen und viele alpine Kristalle, vom Mammutzahn bis zum Belemnit (Donnerkeil). Literatur und Sammlerbedarf runden das Angebot ab.

An den Ständen des Naturwissenschaftlichen Vereins um Joachim Lorenz werden die neuesten Funde und Erkenntnisse aus dem Spessart präsentiert und verkauft.

Spezialsammler können gute Systematikstufen und Belegstücke zu fairen Preisen erstehen. Beliebt sind auch die natürlichen „Überraschungseier“: Die von außen unscheinbaren Drusen oder Geoden werden vor Ort geöffnet und enthüllen dann dem staunenden Besucher ihr funkelndes Innenleben.

Junge Schmuckdesigner kommen im Foyer am Stand der HUMANITAS-Kinderhilfe-Stiftung auf ihre Kosten. Unter Anleitung können sie sich originelle Schmuckstücke aus Mineralien oder Perlen basteln. Als Dankeschön bittet die Stiftung um eine freiwillige Spende.

www.aschaffenburg.de

Foto: alusruvi (pixabay.com)

2018-05-07T09:54:31+00:00